Loading...

 

So beschreibt Spiegel Online am 24.11.2014 das Weltkulturerbe Völklinger Hütte. Seit Anfang 2014 ist das neue Besucherzentrum in der ehemaligen Sinteranlage eröffnet. Und tatsächlich: Dort haben wir den Sinterstaub als wichtige historische Spur konserviert!

Trotzdem hat sich dort sehr viel verändert. Die Fotostrecke zeigt das Vorher - Nachher. Heute herrscht in dem abgedunkelten Raum durch gezielte Lichtführung eine sakrale Stimmung. Erstaunlich dabei: Man braucht tatsächlich nicht jedes Staubkörnchen entfernen, in der Sinteranlage ohnehin ein unmögliches Vorhaben. Wenn die konservatorischen Rahmenbedingungen stimmen (keine direkte Bewitterung, keine Schadstoffe, loses Blech sichern) genügen wenige, aber gezielte Reinigungsmaßnahmen. Den Rest besorgt dann die Ausleuchtung...

Sinteranlage, Brennerbühne; seit 2014 BesucherzentrumSinteranlage, Brennerbühne; Zustand 2011
Sinteranlage, Brennerbühne, Blick auf die hell beleuchtete Messwarte (hinten), 2014Sinteranlage, Brennerbühne, Messwarte; Zustand 2011
Sinteranlage, Brennerbühne; seit 2014 BesucherzentrumSinteranlage, Brennerbühne; 2011

 

 

 

 

 

Bild des Benutzers Kornelius Goetz

Leave a Comment

RSS Feed
Subscribe to Newsfeeds
Blog
Alt
Herzstück des Augsburger Welterbes als 3D-Modell 
Kornelius Goetz | 28 Mai
Eine Pressemeldung der Stadt Augsburg vom 18.05.2020:Wassertürme am Roten Tor virtuell begehbar Rundgang unabhängig von Öffnungszeiten möglich Auch sonst
Weiterlesen
Alt
Industriekultur und Transformation: Film
Kornelius Goetz | 20 April
Der Film behandelt die Transformation des Wasserhochbehälters und der Trockengasreinigungen des Weltkulturerbes Völklinger Hütte in Besucherorte. Der Film
Weiterlesen
Alt
Der "Bierdeckelraum" im Weltkulturerbe Völklinger Hütte
Kornelius Goetz | 14 April
Der sogenannte Bierdeckelraum befindet sich im Gebäude Ablängsäge / Holzlager 13 in der Handwerkergasse im Weltkulturerbe Völklinger Hütte. Er ist in
Weiterlesen